„Im Trüben fischen“ und andere Redewendungen

Im Mai
Meine Notizen werden kürzer, spärlicher und auch irgendwie emotionsloser. Nicht weil wir weniger machen, sondern weil es keine konkreten Ergebnisse gibt. Ich telefoniere, maile, blogge und habe eine Facebook-Seite für das Heidenholz eingerichtet. Da veröffentliche ich unter anderem Beiträge, wie wichtig der Wald für uns Menschen ist. Vielleicht gibt das einigen Bürgern zu denken. Unsere Internetseite muss auch immer mal wieder aktualisiert werden. Dort pflege ich die neuesten Artikel aus der Presse ein oder wo wir gerade mal wieder mit unserem Stand stehen und Aufklärung anbieten. Ich habe zu tun und komme kaum noch zum Schreiben.

Aber es passiert nicht. Nado, nitschewo, niente. Wir erfahren nichts aus Richtung Stadtverwaltung. Selbst die uns wohlgesonnen Stadtverordneten schweigen sich aus. Sie berufen sich auf ihre Verpflichtung, nichts aus dem nichtöffentlichen Teil auszuplaudern. Ich kann sie ja verstehen. Unser Bürgermeister Felsentramp ist gerade dabei einen der Abgeordneten zu verklagen, weil der angeblich eine Information weitergegeben hat, die der Schweigepflicht in eben jenem ominösen Teil der Stadtverordnetenversammlung besprochen wurde. Nicht öffentlich. Wie ich diese zwei Worte inzwischen verabscheue. Und was für Geheimnisse soll der arme Herr Thaler denn ausgeplaudert haben? Durften die Bürger der Stadt nicht erfahren, dass die Stadtverwaltung mauschelt?

Nachtrag: Später werde ich erfahren, dass Herrn Thaler gar nicht direkt zur Last gelegt wird, dass er aus dem nichtöffentlichen Teilen Namen, Verkaufserlöse, Preise, Inhalte von Konzepten, die nicht öffentlich bekannt waren, weitergegeben hat. Stattdessen hat er seine Emotionen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (wie es so schön auf beamtisch heißt) und seine persönlichen Meinungen zu einem Sachverhalt geäußert. So steht es jedenfalls inzwischen in einem Protokoll der Stadtverordnetensitzung. Und daraus wollen sie ihm einen Strick drehen? Einerseits ist es gut, dass man in solchen Protokollen alles nachlesen kann. Anderseits bin ich mir nicht so ganz sicher, ob das immer auch wirklich so gewesen ist, wie es da steht. Ich habe ja einige Versammlungen mitgemacht und manche Sachen doch ganz anders in Erinnerung. Ich weiß, dass ich im Laufe der Zeit eine gehörige Portion Misstrauen angehäuft habe. Aber manche Sachen kommen mir doch recht spanisch vor.

Warum nur besteht die Stadt auf diese Geheimhaltungsnummer. Handelt es sich dabei um gekränkte Eitelkeit der einzelnen Protagonisten? Oder steckt da mehr dahinter? Natürlich bekomme ich auf solche Fragen keine Antworten. Genaugenommen bekomme ich überhaupt keine Antworten, die mir weiterhelfen. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als mittels Blogg und Facebook etwas zu sticheln. Ich mache mir Sorgen, dass die Bürger von Wulfenfort denken, dass die Sache nun erledigt ist. Ist sie nicht! Noch lange nicht. (Ich werde mich wundern, wie lange das noch gehen wird.)

Die Situation erinnert irgendwie an die Ruhe vor dem Sturm. Wir mailen und WhatsAppen hin und her. Keiner weiß etwas Genaues über den aktuellen Stand der Dinge. Zieht der Erdbeermensch nun seinen Kaufantrag zurück? Will er nur das Reststück kaufen? Plant er die Beantragung von Sonderausnahmegenehmigungen? Genaugenommen ist es zum Verzweifeln. Wir können nichts Konkretes tun und müssen die Hände in den Schoß legen.

Auf der Straße werde ich immer mal wieder angesprochen. Wie gut es doch ist, dass die Sache mit dem Wald geklärt ist. Am liebsten möchte ich schreiend durch die Stadt laufen. Nichts ist geklärt. Und unsere Gegenseite fischt sozusagen im Trüben. Ich mache mir Sorgen, was sie da wieder an Land ziehen werden.

„Im Trüben fischen“ bedeutet laut Google auch: Aus unklaren Verhältnissen Vorteile gewinnen. Ich finde, das passt wie die Faust aufs Auge.

teich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s