Vor und hinter den Kulissen tut sich was

Ohne, dass es mir tatsächlich bewusst wird, beginnen just zu dieser Zeit im Hintergrund die Mühlen zu mahlen, die das Rad vielleicht doch noch zu unseren Gunsten drehen könnten. Ich habe mit meinem Anruf beim Ministerium etwas angeschubst, was der Problematik einen anderen Ansatz verleihen wird.

Aber das weiß ich zu dieser Zeit noch nicht, sondern ich habe indes schon wieder einen neuen Plan. Da ich in meinem sehr abwechslungsreichen Arbeitsleben auch irgendwann gelernt habe wie man Internetseiten programmiert, setze ich mich an den Rechner und bastle eine Informationsseite. Dort trage ich alles Material zusammen, was ich zum Thema finden kann. Ganz egal ob positiv oder negativ für unsere Sache. Ich bemühe mich um relative Objektivität, denn ich will ja informieren und nicht gleich verurteilen. Zugegeben, dass fällt mir schon etwas schwer, aber ich nehme es mir vor.

Inzwischen trudelt auch Post von den Baumfreunden Emmerich ein. An die hatte ich mich, als im Zuge meiner Verzweiflung Hilferufe in alle vier Winde geschickt habe, gewendet. Was sie schreiben, beweist wieder einmal, dass wir hier in unserem Wulfenfort beileibe kein Einzelfall sind.
Dort steht:

Solche Machenschaften, wenn auch nicht so massiv, seitens der Stadtverwaltung mit dem Bürgermeister an der Spitze, kennen wir hier auch.
Unser Rat lautet: Sprechen Sie mit einem Rechtsanwalt, und lassen sich beraten, ob es noch möglich ist, den Ratsbeschluss für den ominösen Verkauf der alten Baumschule mittels eines Bürgerbegehrens / Bürgerentscheides zu Fall zu bringen. Das ist allerdings mit dem Sammeln von Unterschriften verbunden.

……

Bei uns hat diese Methode geholfen, wenn auch erst ein Kompromiss beim Verwaltungsgericht in Düsseldorf gefunden werden konnte. Wir haben übrigens die Adresse unseres Anwaltes ebenfalls von “Mehr Demokratie” erhalten.
Die Dienstaufsichtsbeschwerden müssen Sie persönlich abgeben und sich den Empfang bestätigen lassen oder per Einschreiben mit Rückschein dort hinschicken. Sonst wird einfach behauptet, die Beschwerden nie erhalten zu haben.
Übrigens, das stärkste Argument Ihrerseits ist, wenn es denn stimmt, dass es ein höheres Kaufpreisangebot gegeben hat. Dieses Argument können Sie immer mit Erfolg auf dem Rechtsweg nutzen. Beim Geld anzusetzen, hat leider immer die größten Aussichten auf Erfolg.
Die Presse immer wieder mit einzubeziehen, hat meistens auch eine gewisse Erfolgsaussicht.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und bleiben Sie auf jeden Fall hartnäckig.
Solche Worte tun schon erst einmal gut. Nicht jeder, den ich angeschrieben habe, hat auch geantwortet. Leider hat die Sache mit dem Rechtsanwalt und auch der Dienstaufsichtsbeschwerde ja bei uns nichts gebracht. Aber immerhin gibt es Leute, die etwas bewirkt haben. Das macht mir neuen Mut.

Ich entdecke außerdem einen Artikel in der Online-Ausgabe unserer Stadtzeitung, der den Bürgermeister ziemlich unter Beschuss nimmt. Seit einigen Tagen kann man dort solche Sachen lesen wie:
Diesmal hat es der Wulfenforter Bürgermeister Felsentramp wohl übertrieben: Sein selbstherrliches Agieren beim Verkauf der ehemaligen Baumschule im Heidenholz hat zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in Rage versetzt. Anwohner, weitere an einer naturnahen Weiternutzung des betreffenden Geländes interessierte Einwohner und nicht berücksichtigte andere Bieter für das Areal blasen zum Sturm. Die altbekannte Taktik Felsentramps – das Aussitzen von Protesten – wird in diesem Fall wohl kaum funktionieren.

Es folgen noch einige andere saftige, aber durchaus begründete Vorwürfe. So offen kenne ich unsere Medien sonst gar nicht. Fast könnte mir der Bürgermeister ein bisschen leidtun. Aber dieses Gefühl wird schnell verfliegen.

24

Bildquellenangabe: Kurt Michel  / pixelio.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s